Kastelorizo

Kastelorizo Der Hafen von Kastelorizo bietet ein beschauliches Bild einer Dodekanes-Insel.

Griechische Beharrlichkeit, mediterranes Temperament und Entspannung, sowie typisch griechische Lebensweisen - in der Stadt Kastelorizo auf der gleichnamigen Insel erlebt der Besucher diese Eindrücke hautnah. Lebendig ist hier klarer als auf vielen anderen Inseln der Dodekanes, wie sehr die Einwohner der südlichen Ägäis immer Spielball anderer Großmächte waren. Erst seit 1947 – nach dem 2. Weltkrieg – wurde Kastelorizo Teil von Griechenland.

Die Stadt und Insel Kastelorizo befinden sich östlich der griechischen Dodekanes-Inseln, kurz vor der türkischen Südwestküste. Auf der Insel ist Kastelorizo an Rande einer Bucht erbaut worden. In diese Bucht strömen die Wellen des azurblauen, warmen Mittelmeeres. Kurz hinter der Stadt erheben sich steile Felsformationen aus Kalkstein. Sie werden von niedrigen Sträuchern und Gräser bedeckt und verleihen dieser Landschaft einen mediterranen Charakter. Die Sonne und die Meereswinde sorgen darüber hinaus in Kastelorizo für ein entspanntes Leben.

Und dieses Leben ist hier schon lange gepflegt worden. Die Mykener haben hier vor 3500 Jahren gelebt, von denen Ruinengebäude erhalten sind. Ein Blickfang ist allerdings schon das heutige Kastelorizo. Entlang der Ufers sind Promenaden errichtet worden. Dahinter erheben sich weiß bemalte Häuser mit roten Dächern und Kuppeln. Die Kuppelgebäude entpuppen sich bei näherer Betrachtung als Kirchen mit einer eindrucksvollen Architektur und prächtiger Innenausstattung. Mit ihrer Gestaltung vermitteln sie wie sehr die Griechen mit der byzantinischen Kirche verbunden sind. Auf ihre Betrachter warten aber auch die Tropfsteinhöhlen "Parasta" und "Fokiali".

Im zweiten Weltkrieg war die Insel fast komplett entvölkert und viele der Häuser wurden durch Wind und Wetter sowie eine große Explosion in einem Munitionslager der Briten zerstört. Erst viele Jahrzehnte nach dem Krieg wurde die Insel regelrecht wiederentdeckt und die alten Gebäude neu aufgebaut. Heute ist Kastelorizo auch ein Prestigeprojekt der griechischen Regierung um den ungeliebten türkischen Nachbarn so nahe vor dessen Küste etwas zu „ärgern“. Fast wie ein Musterdorf wurde Kastelorizo restauriert und bietet damit eine tolle Kulisse für Urlauber aus aller Welt – die allerdings noch nicht sehr zahlreich kommen.

Auf Annehmlichkeiten muss hier niemand verzichten. Aus Prestigegründen hat die griechische Regierung so viel Geld in Kastelorizo gesteckt, dass es zahlreiche Ärzte oder auch eine gepflegte Gastronomie gibt. Letztere eignet sich hervorragend, um sich tagsüber in Cafés bei einem kühlen Frappe und Süßen Leckereien entspannt zu unterhalten. In Restaurant werden abends griechische Fischspezialitäten bei einem Glas Rotwein und dem Blick auf das Mittelmeer genossen. Direkt an der Uferpromenade gelegen binden ein Hotel und Privatunterkünfte den Besucher in das mediterrane, entspannte Leben ein. Dazu gehören griechische Ausstattungen wie auch die typische Gastfreundschaft, die den Aufenthalt sehr angenehm machen.

Die Anreise wie auch Erlebnistouren nach und von Kastelorizo funktioniert immer noch fast ausschließlich mit Fähren von Rhodos und den anderen Dodekanes-Inseln sowie vom türkischen Festland aus. Der kleine Flughafen von Kastelorizo hat eine Startbahn von nur 800 Metern Länge und ist damit nur für kleine Regionalflugzeuge, zum Beispiel die der Olympic Airlines vom Flughafen von Rhodos aus, erreichbar.

Über 10.000 Nachfahren von Auswanderern von der Insel sollen übrigens in Australien leben - und dort haben sie einen eigenen Spitznamen: „Kassies“

Foto: Chris Vlachos /Wikipedia under Common licence 3.0

Kommentar (0)

Keine Kommentare

News

Skandalopetra Freediving Games 2011
Kalymnos richtet 2011 erneut die Skandalopetra Freediving Games aus. Am 24. Juli 2011 dreht sich auf Kalymnos alles um den Skandalopetra, den Tratitionellen Tauchstein der Schwammtaucher.

Werbung

Pauschalreisen Griechenland

Pauschalreisen Griechenland

Wer seinen Urlaub auf den Dodekanes als Pauschalreise buchen möchte, findet Urlaubsangebote für Griechenland unter "Pauschalreisen Griechenland" Es gelten die Reisebestimmungen und AGB der Reiseveranstalter.

- Werbung -

Folgen auf Facebook oder Google+